Gesetzliche Krankenversicherungen
Gesetzliche Krankenversicherungen

Ein vernünftiger Vergleich lohnt sich auch bei gesetzlichen Krankenversicherungen

Die Wahl der richtigen Krankenversicherung ist heute nicht nur durch die Vielfalt der Anbieter schwer geworden, auch die ständig wachsenden Beiträge und das jetzt oftmals nicht sehr übersichtliche Leistungsangebot erschweren die Entscheidung für eine gute Krankenversicherung. Das Internet bietet in sehr vielen, gut angelegten Vergleichen eine vernünftige Übersicht über die einzelnen Preisleistungsverhältnisse von oftmals über 200 Versicherern und auch zahlreiche Möglichkeiten, mit Eingabe der eigenen Daten den für sich richtigen Versicherungsschutz schnell zu finden. Zunächst einmal sollten Sie allerdings entscheiden, ob Sie sich gesetzlich oder privat versichern möchten. Für viele Singles oder Partnerschaften kann eine private Krankenversicherung die bessere finanzielle Lösung sein. Gesetzliche Krankenversicherungen bieten aber für viele Familien weitaus bessere Leistungen. Doch führt man sich am besten erst einmal die Angebote vor Augen. Wer sich gesetzlich versichert, kann mit folgenden Vorteilen rechnen:

  • Keine Wartezeiten bei einem Wechsel der Krankenkasse
  • Bei langer Krankheit über mehr als 6 Wochen keine Beitragspflicht
  • Kostenlose Mitversicherung von Kindern oder Ehepartnern, die nicht über eigenes Einkommen verfügen
  • Unter Umständen Krankengeld bei Arbeitsunfähigkeit
  • Unter Umständen Krankengeld bei langer Krankheit eines Kindes
  • Mutterschaftsgeld und Vorsorge für werdende Mütter
  • Direkte Kostenabrechnung für Krankenhäuser, Kurkliniken und Ärzten
  • Auch sind hier Härtefallregelungen möglich

Man muss auch die Nachteile und Lücken von gesetzlichen Krankenkassen beachten

Im Bezug auf die Zukunft und die Länge der gewünschten Versicherungszeit bietet es sich allerdings an, auch etwaige Nachteile nicht direkt außer Acht zu lassen. Bei der Wahl des besten Anbieters, werden manche Nachteile durch sogenannte Zusatzleistungen aus dem Weg geräumt, doch ist es besser, sich vor der endgültigen Auswahl zu überzeugen, was Sie unter Umständen vielleicht später als Nachteil empfinden könnten. Auch hier gibt es einiges zu bedenken:

  • Die Wahl der Tarife ist eingeschränkt
  • Ein Tarif kann nicht individuell zugeschnitten oder ausgewählt werden
  • Da die Beitragskosten vom Einkommen abhängen, ist kein Einfluss darauf möglich
  • Für Singles mit hohem Einkommen sind die Beiträge unvorteilhaft
  • Die Versicherungszeit beträgt mindestens 18 Monate
  • Eine Behandlung erfolgt nur durch Kassenärzte oder Vertragsärzte
  • Nur Regelleistungen bei Krankenhausaufenthalten
  • Regelmäßige Zuzahlungen für Medikamente, Hilfsmittel (Brille, Hörgerät) oder andere Heilmittel
  • Zuzahlungen bei Krankenhausaufenthalten für die Zeit der ersten 14 Tage
  • Hohe Zuzahlungen bei Zahnersatz
  • Keine Kostenübernahme homöopathischer Behandlungen

Gesetzliche Krankenversicherungen (GKV) sind in einer Zeit wie heute, in der man zumeist sehr auf die anfallenden Kosten gucken muss, trotz vieler Nachteile für große Familien mit vielen Kindern weitaus günstiger. Ziehen Sie die nötigen Erkundigungen ein. Bevor Sie sich für eine gesetzliche Krankenversicherung entscheiden, sollten Sie die Anbieter vergleichen. Auch hier unterscheidet sich das Leistungsangebot unter Umständen, wenn auch nicht in ganz so ausgeprägter Weise wie bei der privaten Versicherung. Gesetzliche Krankenversicherungen haben zumeist Filialen im näheren Umkreis, in denen man sich persönlich mit einem Kundenberater über das Angebot unterhalten kann. In einem persönlichen Gespräch lassen sich viele Probleme und Bedürfnisse vorher konkret ansprechen. Doch auch hier heißt es, keine voreiligen Entscheidungen zu treffen. Ziehen Sie zunächst erst alle Erkundigungen ein.